Erstes traditionelles Kesselfleischessen

CSU-Hallbergmoos-Kesselfleischessen-2019

Hallbergmoos-Goldach (tak) – Der Kessel raucht, ein leicht säuerlicher Duft liegt in der Luft: Die CSU Hallbergmoos-Goldach hat erstmals ein traditionelles Kesselfleischessen im Wirtshaus “Zum Kramer” veranstaltet. Herz, ein Stück Leber und ein Brocken Bauchfleisch – all das in einem Sud, dazu frisches Goldacher Brot, Bratkartoffel, Sauerkraut. Über 40 Besucher waren der Einladung der CSU gefolgt. Neben Bürgermeister Harald Reents und Landratskandidaten Manuel Mück hat die CSU-Ortsvorsitzende viele Mitglieder und Neugierige, aber auch Liebhaber der deftigen Kost begrüßt: “Wir zeigen einmal mehr, dass die CSU nicht nur Politik kann, sondern auch gemütlich feiern. Ich freue mich, justament an diesem Tag dem Wirtshaus ,Zum Kramer’ zu seinem 23-jährigen Bestehen zu beglückwünschen.” Natürlich blieb die Politik auch an diesem Nachmittag nicht ganz außen vor, bei Bier und Brotzeit wurde auch das ein oder andere Thema diskutiert. Für die musikalische Umrahmung hat die Wirtshaus-Musik “De Zwoa” gesorgt. Die Federführung für die Organisation des Kesselfleischessens hatte Mike Hora übernommen. Auch ihm dankte Knieler für sein Engagement.

weitere Beiträge

Menü